Sonderp├Ądagogik

Integrative Förderung IF

Die integrative Förderung IF ist ein sonderpädagogisches Angebot, das auf allen Schulstufen in Pfungen verpflichtend angeboten wird. Es unterstützt die Lehrpersonen in ihrer Berufsausübung, wenn besondere pädagogische Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern eine den Unterricht in der Regelklasse ergänzende integrative Förderung erfordern. Die integrative Förderung orientiert sich am Unterricht, der Klasse und dem Individuum. Fachpersonen helfen mit, den Unterricht individualisierend und gemeinschaftsbildend zu gestalten.

 

Begabungs- und Begabtenförderung

Die Angebote und Massnahmen der Begabungs- und Begabtenförderung richten sich an Schülerinnen und Schüler mit individuellen und besonderen Begabungen auf allen Schulstufen. Begabungs- und Begabtenförderung kann auf der Ebene der Klasse, der Schule oder ausserschulisch ansetzen.

 

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

Der Unterricht in Deutsch als Zweitsprache ist ein Zusatzunterricht und richtet sich an Kinder und Jugendliche, die eine nichtdeutsche Erstsprache haben. Durch die Förderung in der deutschen Sprache, sowie der sozialen und pädagogischen Integration soll den Schülerinnen und Schülern der Anschluss an die ihnen entsprechende Regelklasse ermöglicht werden. Der Unterricht findet normalerweise in Pfungen statt.

 

Therapien

Psychomotorische Therapie

Die psychomotorische Therapie richtet sich an Kinder und Jugendliche, die Auffälligkeiten und Abweichungen in ihrer Bewegungsentwicklung und ihrem Bewegungsverhalten aufweisen. Abklärungen und Therapien werden in Winterthur durchgeführt.

 

Logopädische Therapie

Die logopädische Therapie richtet sich an Kinder und Jugendliche, die Auffälligkeiten und Abweichungen in ihrer Sprech-, Sprach- und Kommunikationsentwicklung aufweisen. Abklärungen und Therapien werden in Pfungen durchgeführt.

 

Psychotherapie

Die Psychotherapie behandelt seelische Probleme und Leiden von Kindern und Jugendlichen. Dabei ist eine schulische Indikation vorausgesetzt. Abklärungen und Therapien werden in Winterthur durchgeführt.

 

Audiopädagogik

Die audiopädagogischen Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche mit einer Hörbeeinträchtigung, resp. die Beratung der Betroffenen selbst sowie deren Umfeld, in Ergänzung zur üblichen integrativen Schulung der betroffenen Jugendlichen.

 

Sonderschulung

Von einem besonderen Bildungsbedarf spricht man bei Schülerinnen und Schülern, welche in ihren Entwicklungs- und Bildungsmöglichkeiten so stark beeinträchtigt sind, dass sie dem Unterricht der Regelschule nicht oder nicht mehr folgen können oder wenn ein anderer besonderer Bildungsbedarf festgestellt worden ist. Bei der Sonderschulung kann der Unterricht in externen Sonderschulklassen durchgeführt oder eine Integration in die Regelschule in Pfungen durch Fachpersonen der Sonderschule unterstützt werden (integrierte Sonderschulung).